Coaching

Ein lösungs- und ressourcenorientiertes Coaching kann für jeden sinnvoll sein, der vor persönlichen, beruflichen oder gesundheitlichen Herausforderungen steht, um die eigene Handlungsfähigkeit zu stärken, Ziele im Berufs- und Privatleben zu erreichen oder das persönliche Wohlbefinden zu steigern.

Wofür wollen Kunden ein Coaching:

  • Geeignete Lösungsansätze und Handlungsalternativen entdecken
  • Stressoren, Frustquellen und Blockaden im Beruf und Alltag erkennen
  • Zugang zu der inneren Kraft und Elan (wieder) finden
  • Umgang mit eigenen Bedürfnissen betrachten
  • Eigene Grenzen wahrnehmen und ggf. neue Strategien entwickeln
  • Selbst- und Stressmanagement erlernen
  • Motivationsfaktoren und innere Antreiber kennen
  • Sich bewusst Zeit einzuräumen, um wichtige Entscheidungen zu treffen
  • Zielambivalenzen und innere Saboteure aufdecken
  • Realistische Ziele definieren und nächste Schritte und Maßnahmen festlegen
  • Gestaltung der Zukunft selbst in die Hand nehmen

Neurosystemisches Coaching – was ist da anderes?

Neurosystemisches Coaching bietet ein Konzept für psychische und soziale Handlungssteuerung. Konkret nutzt es das soziale System der in Beziehung stehenden Menschen und der daraus resultierenden Erfahrungen, um das mentale und körperliche subjektive Wahrnehmungs-, Einstellungs- und Verhaltensspektrum zu erkennen.

Wodurch wird Coaching neurosystemisch und welche Bedingungen muss Coaching erfüllen, damit es neurosystemisch ist?

  • Der Mensch wird als eigenes System im Wechselspiel auf seine Mitwelt gesehen.
  • Die tägliche Regeneration ist wesentlicher Bestandteil und wird aktiv hergestellt.
  • Alle körperlichen Elemente stehen miteinander in Verbindung, organisieren die Funktionalität und können ausbalanciert werden.
  • Denken, Handeln und Hormonbildung werden durch neuronale Prozesse vom Anwender selbst gesteuert und im NSC gezielt neu vernetzt.
  • Unbewusste Prozesse werden durch eine selbstwirksame Kooperation vom limbischen System und Cortex steuerbar.
  • Biographische unverarbeitete Belastungsspeicher werden auf neuronaler und körperlicher Ebene entkoppelt und neutralisiert.
  • Erzielt eine nachweisbare und messbare Wirkung.

Die Methode Neuroimagination® lässt sich leicht in den Alltag integrieren. Durch die Fähigkeit zur Selbstregulation behalten Sie auch in stressigen Situationen und unter höchstem Druck einen klaren Kopf, lösen schwierige Situationen kompetent, kommunizieren klarer und können einfacher zielgerichtete Entscheidungen treffen. Es ist auch ein wirksames Instrument, um die Definierung und Erreichung von persönlichen und beruflichen Zielen zu unterstützen.

Weitere Infos zur Methode auf: www.brainjoin.de bzw. auf www.neuroimagination.com